Hätten Sie's gewusst?

Wasser kocht nicht immer bei der gleichen Temperatur.

93 Grad ist nämlich der Siedepunkt in den Bergen auf 2.000 Metern Höhe. Wenn Sie also auf einer Berghütte Urlaub machen und dort das Wasser für Ihren Kaffee aufsetzen, fängt es schneller an zu kochen als im Ruhrgebiet. Denn: Der Siedepunkt ist in den Bergen niedriger. Wir haben zwar gelernt, dass Wasser bei 100 Grad Celsius kocht. Doch das gilt nur bei Normaldruck auf Meereshöhe. Pro 300 Meter Höhe sinkt der Siedepunkt um etwa ein Grad. Im eher flachen Ruhrgebiet merken wir davon aber wenig, der Siedepunkt liegt über 99 Grad.