Mehr Ökostrom, bitte!

Die Stadtwerke Herne unterstützen die Energiewende: Sie planen, in neue Wind- und Solarprojekte zu investieren. Dabei ist der Ökostrom-Anteil bereits hoch.

Die Energiewende kann nur gelingen, wenn jeder Einzelne sich hohe Ziele setzt. Das gilt auch für Unternehmen. Den Stadtwerken Herne reicht es daher nicht, dass bereits mehr als 66 Prozent des gelieferten Stroms aus erneuerbaren Quellen stammt – es soll möglichst schnell mehr werden. Gleichzeitig übernehmen die Stadtwerke Verantwortung, was nachhaltige Energieerzeugung betrifft: Über verschiedene Beteiligungsgesellschaften wird in grüne Anlagen investiert, unter anderem in Windkraft und Solarenergie. Jetzt planen die Stadtwerke, über die neue Gesellschaft Trianel Wind und Solar GmbH & Co. KG (TWS) weitere Projekte zu fördern und so den Ausbau erneuerbarer Energien voranzutreiben.

Gesellschaft will 340 Megawatt Leistung installieren

In der TWS schließen sich voraussichtlich 22 regionale Energieversorger zusammen, die gemeinsam ein Kapital von knapp hundert Millionen Euro aufbringen wollen. Das stecken sie zum einen in fast fertiggestellte Photovoltaik- und Onshore-Windkraft-Projekte in Deutschland, die bald in Betrieb genommen werden können. Zum anderen wollen sie im Bereich der Windenergie Projekte von der Planung bis zur Fertigstellung begleiten und durch ihre Investitionen eine Umsetzung ermöglichen oder beschleunigen. Auch Projekte zur Energie-Speicherung stehen auf der Agenda. Der Zusammenschluss sorgt dabei natürlich für eine größere finanzielle Schlagkraft.

Entsprechend ehrgeizig sind die Ziele: Insgesamt sollen Anlagen mit einer Leistung von 340 Megawatt (MW) neu entstehen, wovon etwa 200 MW innerhalb der nächsten zehn Jahre ans Netz gehen sollen.Auch als Kunde können Sie grüne Projekte übrigens unterstützen. Der Tarif Ökostrom Plus ist mit einem monatlichen Aufpreis von 2,93 Euro verbunden. 1,95 Euro davon fließen in den Plus-Fonds. Dieses Geld investieren die Stadtwerke Herne in regionale Klimaschutz-Projekte, die zusätzlich zur neuen Beteiligung weiterhin gefördert werden.

Mehr Infos zu den beiden Ökostrom-Tarifen der Stadtwerke gibt es online, inklusive einer Erläuterung, wie sich der Energiemix zusammensetzt.
stadtwerke-herne.de/oekostrom