Mobil durch Herne

Die Stadtwerke Herne setzen auf E-Mobilität: Sie erweitern das Netz an Ladesäulen in der Stadt und bauen den eigenen E-Fuhrpark aus.

Während der Arbeit ganz nebenbei das E-Auto auftanken? Für Marco Kempe ist das bald kein Problem mehr. Als Mitarbeiter der Stadtwerke Herne kümmert er sich um die Wartung an den Schwimmbädern – und freut sich auf die neue Ladesäule, die bald am Südpool stehen wird. Auch mit Unterstützung von Fördermitteln des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur im Rahmen des Sofortprogramms „Saubere Luft 2017-2020“ wird eine weitere Säule finanziert.

Vor allem aber gibt es Zuschüsse für zwei Elektro-Kangoos. Einen weiteren finanzieren die Stadtwerke Herne vollständig selbst. Damit wächst die E-Flotte auf 15 Fahrzeuge an. Hinzu kommen 37 Erdgas-Autos. Der Anteil von Fahrzeugen mit alternativem Antrieb liegt Ende des Jahres somit insgesamt bei knapp 50 Prozent. Außerdem wurde bereits die Bewilligung von neun zusätzlichen Ladesäulen aus dem Bundesförderprogramm in Aussicht gestellt.

Weitere Infos: www.stadtwerke-herne/emobilitaet