Recycling für den Boden

Im Juli hat die Bodenmanagement Rhein-Herne GmbH (bmrh) ihren Betrieb aufgenommen.

Die Tochtergesellschaft von Gelsenwasser und den Stadtwerken Herne bereitet die Erde, die bei Baustellen zutage gefördert wird, zu feinstem Sand auf – mehrere Tausend Tonnen im Jahr fallen da an. Bis zu 60 Prozent davon können jetzt wiederverwertet werden statt auf der Deponie zu landen. Außerdem werden Transportwege gespart: Beim Abladen des Aushubs wird der neue Sand sofort wieder aufgeladen. Das schont Ressourcen und die Umwelt. Als Subunternehmer betreiben die Recycling-Profis der BAV Aufbereitung GmbH die Anlage an der Hertener Straße.

Bild: Bei der Eröffnung (v. l.): Daniel Nienhaus (Geschäftsführer bmrh), Henning Deters (Vorstand Gelsenwasser AG), Dr. Frank Dudda (Oberbürgermeister Stadt Herne), Ulrich Koch (Vorstand Stadtwerke Herne AG), Andreas Krause (Geschäftsführer bmrh), Dr. Dirk Waider (Vorstand Gelsenwasser AG)