Umsteigen auf Elektro

Die Stadtwerke Herne helfen ihren Kunden, elektrisch mobil zu werden und kooperieren dafür mit BMW Procar.

Seit 2013 gibt es den vollelektrischen BMW. Mehr als 165.000 Fahrzeuge sind laut Herstellerangaben seitdem verkauft worden. Deshalb habe man sich dazu entschieden, das Fahrzeug nochmals weiterzuentwickeln und die Produktion bis 2024 zu verlängern. Kunden schätzten die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit, die Wirtschaftlichkeit und die praxis­taugliche Reichweite. Für die Stadtwerke Herne sind das gute Gründe, als ersten Kooperationspartner BMW Procar an Bord zu holen und gemeinsam für die Stadtwerke-Kunden ein besonderes Paket zu schnüren.

Das Rundum-sorglos-Paket

Die Stadtwerke-Kunden können das elektrische Fahrgefühl ab 399 Euro im Monat leasen. Je nach Ausstattungsvarianten kann die Leasingrate natürlich steigen. Die Kooperation hat für Stadtwerke-Kunden klare Vorteile: Winterreifen sind für sie inklusive, und sie erhalten fürs Aufladen 100 Prozent Ökostrom sowie einen Rabatt, wenn Sie sich in Garage oder Carport eine Wallbox zum Aufladen installieren lassen möchten.

Denn was ebenfalls dazugehört, ist ein Rundum-sorglos-Paket. Es beinhaltet Unterstützung von den Experten der Stadtwerke in puncto Ladelösungen. „Wer ein Elektroauto fährt, möchte das natürlich auch bei sich zu Hause oder in der Firma laden können. Dafür bieten wir zwei Lösungen an. Die Wallbox lässt sich einfach und platzsparend an die Wand in der Garage montieren“, erklärt Christian Tollkamp, Experte für Elektromobilität bei den Stadtwerken Herne. Für Gewerbekunden, die auf ihrem Firmengelände genügend Platz haben, eignet sich alternativ auch eine frei stehende Ladestation von den Stadtwerken.

100 Prozent Ökostrom tanken

Zum Vergleich: Würde man das Elektroauto an einer gewöhnlichen Haushaltssteckdose laden, dauerte dies bis zu fünfmal länger als mit der Wallbox oder der Ladesäule der Stadtwerke Herne. Zudem ist der Auto Strom Tarif absolut umweltfreundlich, weil Sie Ihr Fahrzeug ausschließlich mit Ökostrom betanken.
Wer sich entscheidet, auf ein Elektroauto umzusteigen, profitiert von staatlichen Förderungen.

Die Bundesregierung plant, mindestens 300.000 neue, umweltschonende Elektrofahrzeuge auf deutsche Straßen zu bringen und stellt dafür zurzeit rund eine Milliarde Euro bereit. 6.000 Euro bekommt man daher beim Kauf eines Elektroautos. Die wichtigsten Infos zur Förderung des Bundes finden Sie online unter bafa.de.


Die Stadtwerke Herne bauen die Infrastruktur für E-Autos weiter aus. Zwei neue Ladesäulen mit insgesamt vier Ladepunkten sind einsatzbereit, und zwar am Parkplatz Friedrich-Ebert-Platz gegenüber der Sparkasse. Mehr Infos zur E-Mobilität und zur Installation von privaten Wallboxen: stadtwerke-herne.de/elektromobilitaet